Depotprojekt

in Kooperation mit der Stadt Glinde im Jahr 1998

Federführend für dieses Projekt war als Trägerin der Gemeinwesenarbeit, die Gemeinschaftszentrum Sönke-Nissen-Park Stiftung und die Stadtverwaltung Glinde, die fachliche Beratung wurde von Prof. Dr. Hubertus Lauer, Fachhochschule Nord-Ost Niedersachsen, Wulf-Dau Schmidt, Architekturbüro Kiel und Gerd Zimmermann, ebenfalls von der Fachhochschule Nord-Ost Niedersachsen geleistet.

Die Ergebnisse der zwei Zukunftswerkstätten und allgemeine Informationen zum Projekt stehen im Download zur Verfügung.

Leider wurden die vielen konstruktiven Vorschläge aus den Werkstätten kaum bei den späteren Planungen berücksichtigt. Der neue Stadtteil „Alte Wache“ ist dennoch inzwischen Realität und mit Leben gefüllt.

Download:
Sie haben hier die Möglichkeit, die komplette Dokumentation (PDF) des Projektes einzusehen.

Ihre Ansprechpartnerin:

Angelika Thomsen, Stadt Glinde
Tel: 040/71002-221, Email

Zurück