Mut tut gut

ein Projekt in Kooperation mit der Stadtjugendpflege 2002-2004

Mit Veranstaltungen und Aktionen aller Art, die im Lauf des Jahres 2003 aufeinander folgten, wurden die Bürgerinnen und Bürger angeregt und ermutigt, mit offenen Augen durch ihr Gemeinwesen zu gehen und sich für das soziale Miteinander zu interessieren, sich für das Gemeinwohl zu engagieren und nach ihren Möglichkeiten dort einzuschreiten, wo sie es für notwendig halten.

In besonderer Weise wurden Kinder und Jugendliche angesprochen: Im Rahmen des Projektes sollte ein Beitrag dazu geleistet werden, ihre sozialen Kompetenzen zu entwickeln, sie konfliktfähig zu machen und ihre Persönlichkeit zu stärken. Die zahlreichen Veranstaltungen und Aktionen, die das Projekt ausmachten, werden von Arbeitsgruppen organisiert und durchgeführt. Die Mitglieder dieser Arbeitsgruppen bestanden aus Vertreterinnen und Vertretern von Schulen, der Stadt und der Stiftung, Vereinen, Verbänden, sozialen Institutionen u.a. sowie aus Bürgerinnen und Bürgern. Begleitet wurden sie von einem Mitglied der zentralen Arbeitsgruppe, die das gesamte Projekt koordinierte.

>> zur Dokumentation

Ihre Ansprechpartnerin:

Angelika Thomsen, Stadt Glinde
Tel: 040/71002-221, Email

Zurück